Start Weibliche Jugend C SSV PCK 90 Schwedt II – wJC

SSV PCK 90 Schwedt II – wJC

TEILEN

Das zweite Saisonspiel führte die Prenzlauer Mädchen nach Schwedt. Aufgrund der Zusammenarbeit der Handballer aus Schwedt und Angermünde, wartete auch hier ein unbekannter Gegner auf die Fortunen. Schnell zeigte sich, dass die Mannschaft mit reichlich Oberliga-Erfahrung aus dem letzten Jahr gespickt war.

Für die Oderstädterinnen eröffnete Lisa Steigleder mit zwei Treffern die Partie, welche jedoch jeweils von Stella Jahnke mit dem Ausgleich gekontert wurden. Nach einer Phase, in der beide Abwehrreihen das Geschehen bestimmten, waren zuerst die Gastgeberinnen wieder erfolgreich – 3:2, 7. Minute. Die Fortunen hingegen hatte das Wurfglück verlassen. Erst in der 13. Minute konnte Evelin Kiss den Ball wieder im gegnerischen Gehäuse zum 5:3 unterbringen. Aber auch dies war kein Weckruf. Weiterhin blieben die Prenzlauer Würfe zu ungenau und somit konnte in der ersten Hälfte nur noch das 9:4 erzielt werden. Als sich dann auch noch vermehrt Fehler in das Angriffsspiel der Kreisstädterinnen einschlichen, nutzten die Schwedterinnen die Ballgewinne und sorgten für einen, aus ihrer Sicht beruhigenden, 15:4-Vorsprung.

Aufgrund der Vorentscheidung war das Prenzlauer Ziel für den zweiten Abschnitt sich nicht aufzugeben, sondern weniger Gegentore zuzulassen und mehr Tore zu erzielen, sowie allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu geben. Somit sollten trotz der drohenden Niederlage Erfolgserlebnisse gesammelt werden.

Dies konnten die Fortunen auch recht gut umsetzten. Auch wenn sie den Oderstädterinnen nicht mehr gefährlich wurden, konnte die zweite Hälfte ausgeglichen gestaltet werden. Emelie Zehnke, Hannah Krüger und Estelle Scherping trugen sich so auch in die Torschützenliste mit ein. Erfolgreichste Prenzlauerin war Stella Jahnke mit fünf Treffern, während Lisa Steigleder mit 12 Treffern für Schwedt ganz klar das Spiel dominierte. Am Ende stand für die Gastgeber ein ungefährdeter 26:14-Erfolg zu Buche, die damit sicher zum Favoritenkreis der Staffel gezählt werden müssen.

Nach dem Auftaktsieg und dieser Niederlage findet Fortuna sich im Mittelfeld wieder und erwartet nun zu ersten Heimspiel mit dem SV Union Neuruppin einen richtig schweren Brocken.

Fortuna: Kyara Benthin (TW), Lea Dommann (TW), Sora Schröder, Emelie Zehnke (1), Stella Jahnke (5/1), Lucy Exner, Hannah Krüger (3), Evelin Kiss (4), Estelle Scherping (1), Yara Petrat, Lilly Birkholz, Sara Dommann, Malin Liebher, Mia Bergemann

Schwedt: Sahlia Bohn (TW), Emma Schmidt (3), Aliya Blank (3/1), Leonie Aziz, Lea Daugs, Lara Grenz (1), Lisa Steigleder (12), Lara Manthe (1), Zoe Lötzke, Lilly Hinz (5), Tina Miethe (1)