mjc

Nachdem die C- Jungen des SV Fortuna Prenzlau am letzten Wochenende beim Favoriten in Lychen einen Punkt mitgenommen haben, ging es dieses Mal nach Borgsdorf zum HSV Oberhavel.
Die ersten Führungen der Prenzlauer konnten die Gastgeber noch ausgleichen, dann setzten die Fortuna- Jungen etwas ab 2:7, zur Pause hieß es 8:15. Dennoch lief es noch nicht so gut im Prenzlauer Spiel. In der Abwehr stand man etwas zu offensiv, so dass die HSVer immer wieder, die dadurch entstandenen Lücken, nutzten und im Angriff vergab man zu viele Chancen.
Im zweiten Abschnitt änderte sich dies aber. Verletzungsbedingt musste Lorenz Gerlich zur Halbzeit durch Hannes Thoese im Tor ersetzt werden, was sich aber nicht als nachteilig erweisen sollte, obwohl er in der Saison noch keine Minute im Tor verbrachte.
In der Verteidigung standen die Prenzlauer jetzt besser, holten sich so viele Bälle und konnten die Konter verwerten. Auch so lief es vorne besser, sie spielten jetzt schneller, konnte so immer wieder Lücken schaffen und den frei stehenden Mitspieler anspielen. So wuchs der Vorsprung stetig an. Am Ende stand ein 41:18 Auswärtssieg zu Buche.
Nach dem Spiel ging es zurück in Grabowhalle, wo Hannes Thoese noch zum Spieler des Jahres 2014 geehrt wurde.
Am kommenden Samstag geht es zum letzten Auswärtsspiel nach Hennigsdorf, wo es um ein vielfaches schwerer wird.

Fortuna: Lorenz Gerlich; Max Meilicke(2), Bruno Westphal, Hannes Thoese(1), Hannes Nawroth(8), Henrik Schulz(8), Tom Förster(8), Anton Vitense(3), Christoph Klemm(6), Krispin Krüger(5)