Start Männliche Jugend B Fortuna Jugend erfolgreich gegen Oberligisten

Fortuna Jugend erfolgreich gegen Oberligisten

mjb

Zu Beginn der neuen Saison absolvierten die Jungs der B-Jugend ein intensives Trainingslager über 4 Tage. Am Ende fand ein Testspiel gegen den Oberligisten HSV Waren statt.

Seit mehr als 4 Jahren trainiert das Team zusammen und musste bereits einige Höhen und Tiefen durchwandern. Beispielsweise konnten vor 2 Jahren der Pokal und die Meisterschaft nach Prenzlau geholt werden. Nachdem zwei erstklassige Spieler (Richard Karstädt spielte ein Jahr für Angermünde und Anton Naikingar wechselte zur Sportschule nach Neubrandenburg) die Mannschaft verließen, folgte ein enorm schweres Jahr für die verbleibenden Spieler. Die neu formierte Mannschaft konnte die Ausfälle nicht kompensieren und landete auf dem letzten Platz. Dennoch konnte der Saison viel Positives entnommen werden. Zum Beispiel bestand die Hälfte der Mannschaft aus Spielern die auch für die C-Jugend spielberechtigt waren, dass bedeutet 2 Jahre Altersunterschied. Immer wieder zeigte das junge Team sehenswert herausgespielte Tore, dennoch gingen die meisten Spiele verloren. In der bevorstehenden Saison wollen die Fortunen mit dem zurückgekehrten Richard Karstädt an alte Erfolge anknüpfen und in ihrem letzten Jahr als Jugendmannschaft ihr Können unter Beweis stellen.

Im Testspiel gegen HSV Waren sollte das erarbeitete Konzept ausgiebig geprobt werden. Die Spieler hielten sich konsequent an alle Absprachen, setzten jedoch gleich 3 Pfostentreffer. Waren fand sehr gut ins Spiel und führte mit 2:0. Danach steigerte sich Prenzlau beim Torabschluss. Die Fortunen holten auf und gingen ihrerseits in Führung. Nach dem 9:6 kam Waren noch mal auf 11:10 heran. Doch Fortuna erhöhte das Tempo und konnte sich erneut absetzen. Dem sehr gut funktionierenden Prenzlauer Angriff konnte der Gegner nichts entgegensetzen. Auf allen Positionen waren die Fortunen torgefährlich und nicht ausrechenbar. Hinzu wurde in der Abwehr immer besser Verteidigt. Am Ende stand es unerwartet deutlich 39:22 für Prenzlau.

Nach dem erfolgreichen Spiel, steht nun der intensive Trainingsalltag wieder an, denn in der Liga warten Mannschaften, die alles von uns abverlangen werden. Bereits in den ersten beiden Spielen treffen wir auf starke Mannschaften wir Templin und Eichstädt.

Silvio Hiller – Trainer