Start Aktuelles Tag der Jugend 2019

Tag der Jugend 2019

TEILEN

Ein etwas seltsames Ergebnis stand am Ende des Handballtages an der Anzeigetafel in der Dreifelderhalle der Carl Friedrich Grabow-Schule – 63:96.

Der SV Fortuna Prenzlau startet in die neue Handballsaison mit dem Tag der Jugend. Jede Jugendmannschaft wollte in einem Testspiel unter dem Motto „Fortuna gegen den Rest der Welt“ sehen, wo man kurz vor den ersten Meisterschaftsspielen steht. Gleichfalls hatten die Verantwortlichen ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Geschicklichkeitsspielen und Co. organisiert, das auch den Spaß anschließend nicht zu kurz kommen ließ. Leider mussten 2 Gastmannschaften kurz vor dem Turnier absagen, so dass für 2 Teams eine individuelle Spielidee entwickelt wurde.

Den Anfang machten die Jüngsten, die gemischte F-Jugend um das Trainergespann Lilly Mathwich und Silvio Hiller, gegen ein Team des Pasewalker HV. Nach anfänglichem deutlichen Rückstand konnte durch eine Leistungssteigerung und taktischer Überlegungen ein abschließendes 6:7 gefeiert werden.

Mit gemischten Mannschaften aus männlicher E- und D-Jugend ging es weiter. Eine lustige Handballstaffel und ein anschließendes Handballspiel in gemischten Mannschaften bereitete viel Spaß und zeigte, dass die sozialen Kompetenzen gut ausgebildet sind. Unterschiedliche Altersklassen harmonierten im Spiel sehr gut. Jedes Team kämpfte abwechselnd für Fortuna bzw. auch den „Rest der Welt“ um Punkte und Tore – so stand es vor den abschließenden zwei Handballspielen 34:46.

Den Abschluss bildeten je ein Spiel der weiblichen C- und B-Jugend gegen die Vertretungen aus Pasewalk. In packenden, stets fairen Spielen wurde gefightet und probiert. Beide Spiele gingen jedoch an die Gäste (13:29 und 16:21), so dass sich die Fortunen gegen den Rest der Welt mit 63:96 geschlagen geben mussten. Trotz der „Niederlage“ war es für alle Beteiligten ein rundum schöner Tag im Zeichen des Sports. Der Verein bedankt sich bei den Unterstützern wie der Wohnbau GmbH Prenzlau, dem Autohaus Jahn und Getränke von A-Z sowie allen Helfern recht herzlich.