Start Aktuelles Nachruf

Nachruf

TEILEN

Lieber Lothar,

wir können es noch gar nicht glauben und haben noch nicht realisiert, dass du mit deinem Wissen und deiner Leidenschaft für den Handballsport nicht mehr unser Berater sein kannst. Die Nachricht von deinem Tod hat uns sehr getroffen und es ist einfach so schwierig zu respektieren, dich nicht mehr in den Spielhallen zu erleben.

Für uns bist du mehr gewesen als nur der Lothar. Für uns warst du Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Staffelleiter, Mentor. Mit Dir ist nicht nur ein Sportler von uns gegangen, sondern ein Freund, mit dem wir noch viele Spiele gewinnen wollten; ein Kritiker, mit dem wir deinen, unseren Verein weiter voranbringen wollten.

Dein Name steht untrennbar mit der Entwicklung des Handballsports in Prenzlau, im Landkreis und im gesamten Bundesland in Verbindung. Jahrelang hast du eigene Interessen zurückgestellt und die Handballer bedingungslos bei ihren sportlichen Zielen unterstützt.  Und wir wissen, dass dein Engagement dazu geführt hat, dass dein SV Fortuna Prenzlau ein Verein ist, in dem Sport gelebt wird. Deine Verbundenheit mit uns war für Alle bis zu deinem letzten Tag sichtbar.

Du hast viele Jahre Nachwuchsförderung an den Grundschulen unserer Stadt betrieben und Arbeitsgemeinschaften im „Handball“ geleitet. Deine Leidenschaft und Hartnäckigkeit hat bewirkt, dass neue, junge Handballer Mitglied im Verein wurden.

Neue Mannschaften konnten schon im jüngsten Spielalter gegründet werden, die du dann betreut hast und viele Erfolge feiern konntest. Du hast die Freude, den Enthusiasmus für den Handballsport in Familien getragen, die vorher keine Ahnung von dieser, deiner Sportart hatten, aber noch heute ganz aktiv und leidenschaftlich dem Verein die Treue halten.

Lieber Lothar, dein Name steht für uns untrennbar im Zusammenhang mit Wertevermittlung und der Ausbildung von Charakterstärke.

Den dir Anvertrauten hast du vorgelebt, dass im Sport persönliche Stärke über Sieg und Niederlage entscheidet. Du warst damit für viele Vorbild für Zuverlässigkeit, Zielstrebigkeit, Disziplin und Ehrgeiz.

Du warst der beste Ausdruck einer Welt, in der Werte wie selbstloses Denken und Handeln, Uneigennützigkeit, Bildung und Respekt Leitlinien waren. Dein energisches und oft mit Recht kritisches Auftreten hat nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch die Leitung des Vereins geformt und gefordert.

Aus Teamsport wurde Familiensport, wenn du mit deinen Kindern Renè und Kathleen selbst Sport getrieben hast oder deine Frau Bärbel und Schwester Bettina mit wichtigen Aufgaben, wie Fahr- oder Protokolldienste, beauftragt hast.

Dir und deiner Familie sind wir sehr dankbar.

Wir sind froh und können uns glücklich schätzen, dich als wunderbaren Menschen in unseren Reihen gehabt zu haben und viele erfolgreiche, schöne und frohe Stunden im Kreise der Handballerfamilie mit dir erlebt zu haben. Diese Erinnerungen bei ehemaligen und noch aktiven Spielern, bei den Eltern deiner Spielerund Spielerinnen sowie bei uns Funktionären werden bleiben.

Unsere Gedanken sind bei deiner Familie.

Vielen Dank für all diese Momente, die unsere gemeinsame Leidenschaft für das Handballspielen erzeugt haben.

Dein Tod ist ein großer Verlust für den Handballsport und auch für den SV Fortuna Prenzlau.

Wir werden dein sportliches Erbe in unserem Handballverein weiterführen.

 

Im Namen aller Mitglieder Deines Vereines

Der Vorstand des SV Fortuna Prenzlau e.V.

TEILEN
Vorheriger Artikel8. Blaueierschwimmen