wJD – SV Berolina Lychen

Nach dem ersten Saisonvergleich am 18.03.2017 empfingen unsere Mädchen der weiblichen Jugend D ihre gleichaltrigen Konkurrentinnen vom SV Berolina Lychen bereits zum Rückspiel. Vor Wochenfrist stand für die Kreisstädterinnen nach einem 10:9-Halbzeitrückstand noch eine 25:17-Niederlage zu Buche. Mit einem breiteren Kader sollte nun das Spiel länger offen gestaltet werden.

Zwei Fehlpässe im Angriffsspiel brachten die Gastgeberinnen aber zunächst in Rückstand. Wie schon in Lychen schaltete Berolina bei Ballgewinn schnell über Cham Anh Pham Thi um und ging 0:2 in Führung. Die jungen Fortunen zeigten dann aber, da sie auch den Blick für den freien Mitspieler haben. Elisabeth Jahn und Lilly Mathwich nutzten die sich so bietenden Wurfmöglichen und glichen zum 2:2 aus. Nach dem 2:3 scheiterten dann die Gäste an Amelie Stritzel im Prenzlauer Gehäuse und Emma Gertz sowie erneut Jahn brachten die Gastgeberinnen mit 4:3 in Führung. Doch dann leisteten die Fortunen sich wieder Fehlpässe und technische Fehler. Als dann auch noch die Würfe bei der gegnerischen Torfrau landeten, war Lychen wieder mit 4:6 in Front. Während auf Fortuna-Seite vor allem die Anspiele auf den Kreis erfolgreich waren, nutzten die Berolina-Mädchen die Fehler in der Prenzlauer Vorwärtsbewegung für schnelle Gegenstöße. Nach dem 7:10 (13.Min.) nahm Prenzlau seine Auszeit, um den Anschluss nicht zu verlieren. Und beim 9:10 war der Anschluss wieder hergestellt. Der guten Phase folgten erneut zu viele Fehler und Lychen erhöhte den Vorsprung auf 9:13. Mit dem 10:13 wurden die Seiten gewechselt.

Bereits in der Vorwoche hatte Lychen nach der Pause die Weichen auf Sieg gestellt. Dies sollte den Gästen erneut gelingen. In der Deckung ließen sie den Fortunen keinen Raum. Somit konnten kaum noch Wurfchancen erspielt werden und auch Durchbrüche wussten die Berolina-Mädchen zu verhindern. Die Ballgewinne nutzend, ging es mit Tempo Richtung Prenzlauer Tor. Auch wenn nicht jeder Angriff erfolgreich war, wuchs der Vorsprung auf 10:19 an. Mit dieser Vorentscheidung erhielten auf beiden Seiten alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten. Nach dem 11:20 konnten sich die Torhüterinnen noch mehrmals auszeichnen. Den Gästen gelang so kein Treffer mehr, was ihren Erfolg natürlich aber nicht mehr gefährdete, während Fortuna noch zum 13:20-Endstand verkürzte.

Fortuna: Amelie Stritzel (TW), Evelin Kiss (1), Lilly Mathwich (4), Emma Gertz (3/1), Emilia Lange, Anna Avetisyan, Stella Jahnke, Elisabeth Jahn (5), Lea Dommann, Chantal Krakowski

Lychen: Charlotte Weigel, Johanna Roth (4), Milla Schaper (1), Cham Anh Pham Thi (10), Lillian Witt, Adele Köppen, Lara Siedelberg, Alina Schaaf, Fiona Döring, Kira Schley (1), Michale Villwoch, Annalena Arndt (2), Tina Alexandrin, Valentina Vasovic (2)

Fotos: Bernward Liese