Start Weibliche Jugend D HC 52 Angermünde – wJD

HC 52 Angermünde – wJD

TEILEN

Nachdem die Handball-Mädchen des SV Fortuna Prenzlau in der Vorwoche den dritten Tabellenrang in der Kreisliga eroberten, galt es jetzt bei der D-Jugend des HC 52 Angermünde (6. Platz) Farbe zu bekennen. Die Favoritenrolle lag aufgrund der Tabellenkonstellation bei den Kreisstädterinnen. Diese mussten in der letzten Saison zwei deutliche Niederlagen hinnehmen. Jedoch ist jene Meistermannschaft des Vorjahres in die höhere Altersklasse aufgestiegen, so dass die Fortunen auf einen unbekannten Gegner trafen.

Beide Mannschaften konnten gleich ihre ersten Angriffe in einen Torerfolg ummünzen – 1:1. Bis zum 2:3 blieben die Gastgeberinnen noch in Reichweite, mussten dann aber abreißen lassen. Fortuna konnte durch eine aufmerksame Abwehrarbeit weitere Angermünder Tore verhindern. Die eigenen Angriffe wurden dagegen gefährlich vorgetragen. Vor allem Evelin Kiss nutzte die Freiräume in der Angermünder Deckung und zeigte sich sehr treffsicher. Der Vorsprung wuchs auf 2:8 an. Der HCA konnte dann das 3:8 erzielen, dies sollte aber der letzte Treffer der Gastgeberinnen im ersten Durchgang bleiben. Die Prenzlauerinnen ihrerseits konnten den Vorsprung noch zum 3:13-Halbzeitstand ausbauen.

Auf Prenzlauer Seite sollten im zweiten Durchgang weiterhin alle Spielerinnen Einsatzzeiten bekommen, aber trotzdem konzentriert weiterspielen.

Und dies gelang recht eindrucksvoll. Der Vorsprung wurde auf 3:21 ausgebaut, ehe Angermünde mit dem 4:21 erstmals in der zweiten Hälfte erfolgreich war. Trotz der Unterlegenheit gaben sich die HCA-Mädchen nicht auf und versuchten weitere Treffer zu erzielen. Lilly Hinz konnte die Bemühungen dann auch das 5:22 erzielen und in der Schlussphase die Gastgeberinnen mit dem 7:25 und 8:26 belohnen. Schlusspunkt der Partie war dann der zweite gehaltene Strafwurf durch die Prenzlauer Torhüterin Kyara Benthin.

Angermünde belegt weiterhin den 6. Rang, während die Fortunen mit dem Erfolg den Kontakt zur Tabellenspitze halten. Am Samstag steht nun das erste Heimspiel für die Prenzlauer an, auf die ein ganz dicker Brocken wartet. Mit Lychen kommt die Tormaschine der Kreisliga zum nächsten Uckermark-Derby in die heimische Grabow-Halle.

Fortuna: Kyara Benthin (TW), Emelie Zehnke (2), Stella Jahnke (4/1), Nele Kröger (1), Hannah Krüger (3/1), Evelin Kiss (17), Yara Petrat, Lucy Exner, Sora Schröder, Sara Dommann, Malin Liebher, Mia Bergemann

Angermünde: Maria Schneegaß (TW), Betsy Fandrich, Aliya Blank, Catharina Lemke (3), Lilly Hinz (5), Lina Mack, Lea Gensch, Caitlin Günther