HC 52 Angermünde – wJC

Das Lokalderby bei den Mädchen des HC 52 Angermünde stand für die C-Jugend der Fortunen unter ganz besonderen Vorzeichen. Für Co-Trainerin Gina Gutowski war es das letzte Spiel mit der Mannschaft, da sie berufsbedingt den Verein und ihre Heimatstadt verlässt. Die jungen Prenzlauerinnen wollten Gina mit einem überzeugenden Spiel verabschieden und gingen hochmotiviert in die Partie.

Der erste Angriff des HCA wurde gleich Beute der Fortunen-Abwehr und im Gegenzug verwandelten sie den Ballgewinn in die 0:1-Führung. Und die Gäste spielten konzentriert weiter. Eine gute Deckungsarbeit verhinderte zunächst Angermünder Treffer und im Angriff wurde überlegt abgeschlossen. Die Gastgeber konnten so erst beim 1:5 ihr erstes Tor verbuchen. Doch die Fortunen blieben unbeeindruckt ihrer Linie treu. Aus einer sicheren Deckung ging es mit viel Tempo Richtung HCA-Gehäuse. Der Spielstand erhöhte sich so auf 1:10. Danach präsentierte sich das Spiel ausgeglichener und der Vorsprung hatte auch beim Pausenpfiff Bestand – 8:17.

Angesichts des Spielverlaufes und der deutlichen Führung lag das Hauptaugenmerk im zweiten Durchgang auf dem Umsetzen der Trainingsinhalte. Den Mädels gelang dies schon beachtlich und sie setzten sich weiter zum 11:29 ab. Nun erhielten alle Spielerinnen noch reichlich Spielpraxis. Am Ende stand ein ungefährdeter 17:38-Erfolg, mit dem die Fortunen sich gebührend von ihrer Gina verabschieden konnten.

Fortuna: Cora Duda (TW), Amelie Stritzel (TW), Florentine Koch, Jessica Schütte (1), Anabel Laue (4), Amy Glaser (12), Lilly Mathwich (5), Emma Gertz, Emilia Lange, Anna Avetisyan, Emilia Keßler, Josephina Krakowski (15), Elisabeth Jahn (1)