mJB – Oranienburger HC II

Im Heimspiel ging es für die B-Jungen des SV Fortuna Prenzlau gegen die zweite Vertretung des Oranienburger HC. Bei den Spielern machte sich eine gewisse innere Anspannung und Unruhe breit. Ein Blick auf die Tabelle verriet im Vorfeld, in diesem Spiel geht es um den Bronzeplatz in der Meisterschaft.

Es entwickelte sich zu Beginn ein spannendes Spiel, die Führung wechselte mehrfach hin und her. Die Gäste gingen in der 9. Minute 3:4 in Führung, doch drei Prenzlauer Tore sorgten für das 6:4 in der 12. Minute. Nach der ersten Hälfte lag Fortuna mit drei Toren, 14:11, vorn. In der Pause waren sich Mannschaft und auch Fans einig, dass die Randberliner Brandenburgliga-Reserve in Halbzeit zwei zulegen wird, um das Spiel zu drehen.

Es kam aber ganz anders! Die Prenzlauer zogen mit zwei Toren in Folge auf 16:11 davon. Sie spielten wie in Durchgang eins konsequent und konzentriert weiter. Die immer wieder sehr gut herausgespielten Chancen wurde überwiegend genutzt und die Abwehr vor einem sicheren Keeper stand tadellos. Mit der offensiven Deckung wurden immer wieder technische Fehler des Gegners provoziert, so dass sie ihre Angriffe nicht ausspielen konnten. Beim 21:13 in der 35. Minute mussten die Fortunen eine Hinausstellung und einen Strafwurf gegen sich verkraften. Der verwandelte Siebenmeter war aber das einzige Tor in der Unterzahl. Da die Prenzlauer den OHC II in der zweiten Hälfte im Griff hatten, mussten sie nach dem Wechsel nur sechs Gegentore hinnehmen und alle Feldspieler konnten sich als Torschütze auszeichnen. Den höchsten Vorsprung verzeichneten die Gastgeber beim 24:14. Am Ende stand ein verdienter und umjubelter 26:17-Heimerfolg.

Am nächsten Samstag geht es nach Werneuchen zum letzten Auswärtsspiel der Saison.

Fortuna: Lorenz Gerlich (TW), Henrik Schulz (5), Max Meilicke (3), Hannes Nawroth (7), Anton Vitense (4), Bruno Westphal (1), Tom Förster (2), Hannes Thoese (4)

Fotos: Wolfgang Schulz