gJE – HC 52 Angermünde

Die gemischte Fortuna E-Jugend hat durch die kleine Staffelgröße in dieser Saison nur wenige Pflichtspiele. Trotzdem sollen die Mädchen und Jungen die dringend benötigte Spielpraxis sammeln. Der HC 52 Angermünde nahm die Einladung für ein gemeinsames Trainingsspiel gerne an und war am Samstag mit einer Mannschaft zu Gast in Prenzlau. Entsprechend der großen Spieleranzahl wurde eine Spielzeit von 2x 25 Minuten vereinbart.

Die Gastgeber taten sich zunächst schwer im Spielaufbau. Angermünde verteidigte gut und nutze die Fehler der jüngsten Fortunen für eigene Torerfolge.  Diese konnten ihren ersten Treffer zum 1:6 erzielen. Nach dem 2:8 wurde auf Prenzlauer Seite fleißig durchgewechselt, so dass die Kinder wieder einige Zeit benötigten, um sich zu finden. Die Gäste nutzen dies und bauten den Vorsprung auf 2:15 aus. Dann gelang es den Fortunen, die Partie ausgeglichener zu gestalten. Die Treffer vielen jetzt abwechselnd auf beiden Seiten. Mit zwei Toren zum 9:17 beendeten die Hausherren die erste Hälfte.

Da der Spielstand nur eine untergeordnete Rolle spielte, wurde auch im zweiten Abschnitt allen Prenzlauern viel Einsatzzeiten gegeben. Trotz der Wechsel, sollten die Kinder auf die Umsetzung der Trainingsinhalte achten und vor allem die Bewegung ohne Ball verbessern.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte aber wieder den Gästen, die den Spielstand auf 8:27 schraubten. Vor allem mit dem agilen Max Flöther hatten die Prenzlauer in der Deckung große Probleme. Immer wieder konnte er sich seinem Gegenspieler entziehen und so den Torerfolg suchen oder seine Mitspieler einsetzen. Die Gastgeber ließen sich aber keineswegs hängen und versuchten ihrerseits Tore zu erzielen. Dies gelang den Fortunen unter großem Jubel zum 9:28, 10:29, 11:29 und 12:34. Der Schlusspunkt blieb den Gästen zum 12:35 vorbehalten, denen der Dank für die Anreise zu diesem Trainingsspiel gebührt. Auf Prenzlauer Seite konnten so gerade die noch unerfahrenen Mädchen und Jungen viel wichtige Praxis und Erfahrungen sammeln.

Fortuna: Henry Scholz (2), Ari Poethke, Stella Jahnke (3), Nele Kröger, Pepe Pieniak, Evelin Kiss (2), Luca Schrot (1), Yara Petrat, Tristan von Cieszinski (2), Charlotte Hittmeyer, Hannah Krüger, Theodor Lang, Elias Lange (1)

Angermünde: Tim Hoge, Max Flöther (9), Serafina Henning (1), Zoe Lötzke, Jannek Kroß (9), Aliya Blank, Markus Brandig (12), Nino Michalak (1), Tyler Karias, Lennox Karias (4), Philipp Scholz

Fotos: Bernward Liese